Start VereinsBlog

VereinsBlog

ein paar Beiträge zu Vereinsgeschichte und Aktivitäten...

 

 

 

Radteam-Trainingslager

Vom 27. April bis zum 1. Mai fuhren wir, den Brücken- und Feiertag nutzend, in die Oberlausitz nach Seifhennersdorf ins Kiez „Querxenland". Unser diesjähriges Trainingslager lag im Gegensatz zu den letzten Jahren ganz am Anfang der Saison, was sich als Glücksgriff erwies, denn wir hatten das bisher sonnigste und wärmste Wochenende des jungen Jahres erwischt. Die Anfahrt war jedoch gleich erst einmal nervenaufreibend, da viele die gleiche Idee eines verlängerten Wochenendes hatten und sich eine zähe Blechlawine an Dresden vorbei wälzte.

Weiterlesen...

13. CC MTB PIRNA

Pirna, 22.04.2012

Irgendwann tauchte per Drahtpost folgende Meldung auf:

 „Betreff: MTB-Rennen, KIDS-Race 13. Mountainbikerennen in Pirna

Neues Motto: Kinder & Jugendliche weg vom PC!

Typ: Cross-Country

Zeitraum: 22.04.2012

Veranstalter: 1. Radverein Pirna e.V.

NEU: KIDS RACE! Die Rennen der Kids M und L finden auf vereinfachter, verkürzter Runde statt. Hinterher für alle Teilnehmer ein Getränk und Zuckerkuchen.

Kommt nach Pirna und seit dabei.“

 

Weiterlesen...

Radteam pflanzt 50 Weißtannen im Tharandter Wald aus Anlass des „Tag des Baumes“

MiniwaldarbeiterinNicht nur für die Kinder des Radteams war die erste Familienausfahrt in diesem Jahr etwas Besonderes.

Auch die Erwachsenen waren begeistert und ganz bei der Sache, als sich am 15. April der Revierförster Herr Holger Baumann die Zeit nahm, um mit den Radteamkids und deren Eltern eine Baumpflanzaktion an der „Warnsdorfer Quelle“  durchzuführen.

 

Weiterlesen...

ERZtaler-Testfahrt bei:...huuuuhhh kalt

START 1

10 Extremradler starteten am 6. April bei schönstem Wetter, 2°C und Nebel mit leichtem Niesel zur Abfahrt des diesjährigen Marathons über Krubka.

Weiterlesen...

1.Vereinsmeisterschaft der RadteamKids

 Vereinsmeister 2012 – alle sind Gewinner !!!ak5 W

Samstag, 31.März. 14 Uhr. Waldbühne Kurort Hartha. Schneeregen. 4 Grad Celsius.

„Hart, härter,.......HARTHA!"

Die erste Vereinsmeisterschaft für die Kinder stand wettertechnisch leider unter keinem guten Stern. Vom warmen, sonnigen Frühlingsbeginn der vorangegangenen Tage war absolut nichts mehr zu spüren.

Immerhin 17 unerschrockene RadteamKids und deren Eltern, Erwachsene und fleißige Helfer des Radteams ließen sich vom Wintereinbruch absolut nicht beeindrucken.

Weiterlesen...

Trainingslager 2012 in Cesenatico (Italien)

Auch dieses Jahr treten unsere RR-Jungs zum Saisonstart kräftig in die Pedalen...

Alle Aktivitäten erfahrt ihr hier "live" im TAGEBUCH:

 

18.03.12:

Die Fahrt in den Frühling – la Primavera

Pünktlich 2.45h trafen sich die italophilen Rennradler des Radteams in Tharandt zur Abfahrt zum Trainingslager. Cesenatico, die Heimatstadt Marco Pantanis in der Emiglia Romagna, lockte mit sonnigen Aussichten und 20 Grad Celsius.

Der Vereinsvorsitzende schlummerte noch seelig, als der Abfahrtstermin näher rückte und dann schon überschritten war. Die Friedensfahrthymne konnte ihn aber dann doch zum munter werden animieren… Das Handy machte den Wecker. :o)

Der Zeitverlust war mehr als gering. Er könnte ohne weiteres bei der Feuerwehr anfangen…

Schnell einen Umweg und einen Mitfahrer eingeladen und schon befand sich die  Mannschaft auf dem 1200 Kilometer langen Weg mit vollem Bus an die Adria.

Weiterlesen...

RadteamKids beim Frühstart....

Mittwochskids1

Bei regnerischem ungemütlichem Vorfrühlingswetter nahmen schon einige RadteamKids mit ihrer Trainerin beim Mittwochstraining die ersten ernsthaften Kilometer unter die Räder.

Gute Idee – denn wer am 31. März zur Vereinsmeisterschaft der Kinder gut abschneiden will, sollte jetzt schon fleißig in die Pedale treten!

 

Radteamkinder beim 1. Hilfe-Kurs

Beim Kindertraining des Radteams geht es um Sport. Aber nicht nur:

 

 

Wie klebt man ein Heftpflaster richtig auf eine Wunde?

Welche Telefonnummer muss man bei Notfällen wählen?

Wie macht man einen Druckverband?birgit

Weiterlesen...

IndoorCycling

ic 2 klein

„Rennfahrer werden im Winter gemacht“

Von Dorit Oehme [SZ], Foto: www.fotobaldauf.de

 

Das Radteam Tharandter Wald nutzt zurzeit vielfältige Trainingsreize. Eine Gruppe tritt im Hains zu straffen Beats in die Pedale.

Seine Arme glänzen schweißnass im farbigen Scheinwerferlicht. Einen Moment ertönt lockere Musik. Doch schon nimmt Jean-Pierre Fournes mit der rechten Hand den Rhythmus auf. Er reißt den Arm nach oben und kündigt begeisternd wie ein DJ die Steigerung an.  Der 38-Jährige ruft: „Jetzt Widerstand!“.

Satte Beats wummern.  Die Indoor-Cycling-Gruppe des Radteams Tharandter Wald gibt auf den Standrädern des Freitaler Freizeitzentrums Hains alles. Trainer Fournes will mehr. Er ruft: „Vier, drei, zwei – hoch!“ 15 Radsportler, darunter drei Frauen,  schnellen aus ihren Sätteln, um nach wenigen Sequenzen im Sitzen weiter zu strampeln. Das Auf und Ab geht weiter…

Weiterlesen...

Jahresrückblick 2011 (Rennradgruppe)

 

Radfahren immer nur Radfahren und das so RICHTIG. Pedalumdrehung um Pedalumdrehung, Kilometer um Kilometer, Höhenmeter um Höhenmeter zu Gottesgegebener Ruhezeit. Wenn andere frühmorgens noch im Bett die Flöhe zählten, mittags tief in die Töpfe schauten und nachmittags Omas Kuchen verputzten, war uns kein Weg zu weit und kein Wetter zu schlecht.

Das Spinning im Winter gab die Grundlage, das Trainingslager im März die Form.


Weiterlesen...

Super Stimmung in der Unternehmenszentrale des Hauptsponsors „Fahrrad XXL Emporon“

Wie jedes Jahr lud der Geschäftsführer unseres Hauptsponsors, André Hans, unseren Vorsitzenden Bernd Militzer und dessen Stellvertreter Frank Kempe Anfang Dezember in die Unternehmenszentrale nach Dresden ein, um die vergangene Saison zu bewerten und die Rahmenbedingungen für die Unterstützung des Radteams für 2012 festzulegen.


Weiterlesen...

Liebes Tagebuch

... erzählt über (na lest selbst!) PDF

HERBSTgold11


Dem Namen alle Ehre machte unsere diesjährige Abschlusstour der Rennradler des Radteams.

Bei absolut ungewöhnlichem, hochsommerlichem Wetter trafen sich Eric, Birgit, Oliver, Frank und meine Wenigkeit in Tharandt zur „HERBSTgold11“.

Nach einer kleinen Schleife über Fördergersdorf und Grillenburg stieß noch Erics Frau Katrin in Klingenberg zur Gruppe.

Weiterlesen...

Alp d`Huez in Kleinschönberg

 

Wolfgang  Zwar hält mich sicher. „Noch 60 Sekunden.“

Mein Blick geht nach unten. 53/21 habe ich gekettet. Das sollte reichen, um bis fast zur höchsten Stelle der ersten Welle – dem Kopfsteinpflasterberg- zu kommen.

„Noch 45 Sekunden.“ Pedalplatten fest eingerastet? Noch mal kurz die Kurbel zurückgedreht. Dehnungsübungen der Halsmuskulatur. „Noch 30.“

Wie langsam Sekunden vergehen können. Seltsam. Reißverschluss hoch. Die Beine fühlen sich gut an.

 

„Noch 15.“ Ich atme tief ein. Umklammere den Lenker. Pumpe die Luft wie ein Freediver vorm Tauchgang. „5, 4,3, 2, 1…LOS!“

Weiterlesen...

ARTOUR 2011

Hey,
bin gerade rein. Eigentlich wollten wir ja gemütlich mitrollern. Aber es kam wieder ganz anders.

Unsere Team - Präsentation beim Sponsor hätte nicht besser laufen können. Wir haben André Hans, denke ich mal, schwer beeindruckt. Soweit Plan erfüllt.
Bernd, André und ich konnten ihn gleich am Anfang für ein Foto krallen. -> HP
Netter Typ übrigens. Kannte ich vorher gar nicht.

Weiterlesen...

Unten ganz ohne ist auch mal schön

[Bericht vom Tharandter Waldlauf]

 

Manche Radfahrer können sich auch ohne ihren fahrbaren Untersatz in der Botanik halbwegs schnell vorwärts bewegen.

Beim heutigen „Tharandter Waldlauf“ , der bei bestem Wetter und toller Organisation wieder mit guten Läufern hervorragend besucht war (leider - für mich), ließ ich mein Rad zu Hause und versuchte mich an der 10 km Strecke.

 

Weiterlesen...

Trainingslager in Burg/ Spreewald vom 27.-29.08.2011

Ende August trafen sich das Radteam und ein paar Gäste zum alljährlichen Trainingslager, wieder einmal – nach ein paar Jahren mit anderen Reisezielen – in Burg im Spreewald.

 

Die langjährigen Mitglieder waren schon früher mehrmals dort zu Gast und konnten die schöne Jugendherberge und die herrliche Umgebung wärmstens empfehlen. Die flachen Strecken und ausgebauten Radwegenetze kamen wiederum unseren momentan zahlreichen kleinen Radfahrern sehr zu Gute.

Weiterlesen...

Sehr gute Platzierung beim RACEDAY

Für unseren "Racedad" Martin Lindt  endete das Jedermannrennen  „ Raceday “  am 28. August mit einem sehr guten 10. Platz in seiner Altersklasse. Insgesamt wurde er 30. von 191 Startern.

Mit einer Zeit von 2:48:56 h absolvierte er die 98km.

 

Das Radteam gratuliert zu dieser Leistung!!!

 

 

Weitere Infos unter:

www.raceday-dresden.de

 

Bilder

Mythos „Vogtlandmarathon“

[12. Vogtland Radmarathon]

Der Dreck knirscht im Mund. Das kalte Wasser in den Schuhen läuft nach vorn, wenn ich spitz trete. Wassergischt umhüllt mich wie in einer Waschanlage für Autos. Aufgewirbelt vom Hinterrad meines Vordermanns. Und von den zehn Anderen Gestörten da vorn im Feld. Mein Lenkerband fasst sich an wie ein toter Fisch. Und ich fühle jedes Körperteil, um noch eine Stelle zu finden, die nicht nass ist.

Ich finde keine!

Weiterlesen...

Stilfser Joch - eine "Urlaubstour"

Man kann seinen Urlaub ruhig am Meer verbringen, gemütlich Wandern gehen, mit dem Auto durch die Gegend kutschen oder "ein bischen" Fahrrad fahren. Nicht so unser Jean-Pierre... [Eric]

Am 21. Juli machte ich mich im ersten Tageslicht viertel sechs im Sarntal auf, den 3. höchsten befahrbaren Pass der Alpen zu fahren. Das “Stilfser Joch“ mit 2758 m über dem Meer. Dummerweise ist oder war der Sommer 2011 irgendwo anders, aber nicht in Europa.

Weiterlesen...

SachsenSpitze 2011

Als ich am Samstagmorgen kurz nach fünf Uhr die Schuhplatten in die Pedale rasten ließ und mich auf den Weg nach Dipps machte, hatte ich keine guten Gedanken im Kopf.
Das Thermo zeigte 10 Grad an, der Himmel war hässlich grau und der Wetterbericht klang wie sonst Ende Oktober.
Nach einem Kilometer hatte ich schon einen feuchten Hintern, weil die Straßen um Edle Krone noch nass waren. Klasse! alt
Am Treff angekommen riss ich mir erst mal die Regenjacke vom Körper. Ich schwitzte und fror gleichzeitig, was mit einer nicht ausgeheilten Nebenhöhlenvereiterung nicht besonders hilfreich ist.
André war pünktlich wie immer. Nachdem ich ihn vollgejammert hatte und er das mit seelsorgerischer Anteilnahme ertrug, machten wir uns auf den Weg zum Fichtelberg. Danke André! alt

Weiterlesen...

CappuTour de Görlitz XXL

Pfingstradler auf Reisen

6:00 Uhr am Landtag in Dresden Martin L. und Cristoph K.-W. stehen bereit und warten auf den Weißeritzkreisexpress. Pünktlich erscheinen dann auch Bernd M., Jean-Pierre F. und André E. zum Start.
Zwei Ziele standen im Vordergrund, zum einen Görlitz und zum zweiten sollten 300 Kilometer erreicht und übertrumpft werden. In Oppach sollten dann noch Frank K. und Co. zu uns stoßen.

Weiterlesen...

OberelbeMarathon 2011

Unser "Allrounder" und "Ausdauerspezi" Jean-Pierre berichtet in seinem unbedingt lesenswerten Beitrag über seinen ersten Marathonlauf.

 

Weiterlesen...

Der Maifeiertag in Ebersbach

Am Sonntag den 1. Mai, fand in Ebersbach das traditionelle Radrennen statt. Mit fünf Teammitgliedern, Jean, Frank, Martin, Jo und Ich halt, ging es an den Start und jeder hatte seine eigene Zielvorstellung.

Weiterlesen...

Erste Familien-Gruppenausfahrt zum „Dampftag“ in Wilsdruff

28 Große und Kleine Radteammitglieder machten sich am Sonntag bei kühlem, aber nicht unfreundlichem Frühlingswetter mit den Rädern auf, um in Wilsdruff beim „ 11. Dampf-Treff“ des Sächsischen Dampfmaschinenvereins vorbeizuschauen.

Pünktlich 10 Uhr starteten die Dorfhainer Sportfreunde, trafen eine halbe Stunde später auf weitere Mitglieder und Begleiter des Radteams. Über Fördergersdorf und Grumbach gelangte das Gelb-Grün-Schwarze Fahrerfeld in Wilsdruff an.

Weiterlesen...

Saure Gurken Zeit - Spreewald-Marathon 2011

Sonnabend früh um 6.00 Uhr stiegen Bernd M., Frank K., Jo und André E. gut gelaunt und voller Vorfreude in den Kleinbus. Unser erster Marathon im Jahr 2011, bei Lübben stand auf dem Programm. Kurz vor knapp bog unser Taxi in Lübben ein und bei kühlen 5 Grad hieß es schnell die Radklamotten überwerfen und ab zur Anmeldung.

Weiterlesen...

Trainingslager 2011 in Cesenatico (Italien)

Sonntag der 20. März 2011, 3:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Freital.
Ein VW-Kleinbus, sechs Mann, sechs Rennräder auf der Fahrt vom Grau ins Blau.
Ziel: das Hotel RIZ in Cesenatico.
Nach 11 langen Stunden auf der Autobahn wurde es auch so gleich überfallen.
Ablauf des Tatvorganges: rein ans Nudelbuffet, Bauch vollschlagen, ins Zimmer einchecken, Radklamotten anziehen, raus die Räder ausladen und wieder abhauen, zur ersten Runde.
Aber Spaß beiseite, zum Hotel selbst, für 40 € den Tag erhielten die Cracks jeden Tag ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, das berühmte Nudelbuffet welches bis 17:00 Uhr zur Verfügung stand und ein top Abendbuffet mit warmen (immer frischen Fisch) und kalten Gerichten.

Die Sauna und der Wellnessbereich konnten benutzt werden und ach ja zur Adria war es auch nicht weit. Ansonsten 7 Tage strahlend blauer Himmel und jeden Tag ein Stück wärmer, was für eine Wohltat nach dem langen Winter.


Was blieb uns da anderes übrig als Rennrad zu fahren?

Weiterlesen...

Neugestaltung des Radraums in der Turnhalle Kurort Hartha

Klein, aber fein…

Radteam schafft sich in Eigenleistung Stell- und Lagerraum für Kindertrainingsgruppe

 

Durch den enormen Zulauf an Mitgliedern und dem damit einhergehenden Zuwachs an Rädern und Trainingsmaterialien für die Kinderradsport-Abteilung des „Radteams Tharandter Wald“, war ein Umzug in neue und eigene Räumlichkeiten dringend notwendig geworden.

Nach langem Suchen kam Ende Mai ein winzig kleines Räumchen in der Turnhalle der Grundschule Kurort Hartha, ganz in der Nähe des alten Standortes an der Kegelbahn, in Betracht.

Weiterlesen...

Radteam engagiert sich für Radweg zwischen Tharandt und Freital

Am Samstag, den 16. Oktober 2010 lud „Bürger für Freital“ zu einer Informationsveranstaltung zum Stand der Dinge in Sachen Radweg und dessen Anbindung an das Wegenetz beider Kommunen ein.

Weiterlesen...

HerbstGoldTour – Saisonabschluss der Rennradler des RTTW

Bei traumhaftem Kaiserwetter, führte die Strecke der Abschlussfahrt unserer Rennradtruppe diesmal durch die Lommatzscher Pflege und dem Meissener Umland zum Collmberg, der sich auf 312 Meter über die Wermsdorfer Flur erhebt.
Leider waren mehrere Mitglieder verhindert und so fuhren Frank, Bernd, Johannes und Jean in einem übersichtlichen Peloton.

Weiterlesen...

weitere Rückblicke

Alle noch älteren Beiträge stammen von unserer "alten Homepage" und sind hier als PDF´s verfügbar...

Weiterlesen...

facebook

Besucht unsere Seite: