Start VereinsBlog Der Maifeiertag in Ebersbach

Der Maifeiertag in Ebersbach

Am Sonntag den 1. Mai, fand in Ebersbach das traditionelle Radrennen statt. Mit fünf Teammitgliedern, Jean, Frank, Martin, Jo und Ich halt, ging es an den Start und jeder hatte seine eigene Zielvorstellung.

Was gibt es zum Rennen eigentlich zu sagen, nun nicht wirklich viel. Die erste Runde von 10 wurde neutral hinter dem SAFETY-Car ausgeführt und ab der zweiten lautete das Motto alles oder nichts. Eine gute Position im Feld war alles, aber schon am Anfang bildeten sich schnell Gruppen, während Jean ziemlich weit vorn mit in der Spitzengruppe fürs Anfangstempo sorgte, hatten Martin, Jo und ich in selbiger, nicht die beste Position. Ein Loch nach einer der Spitzkehren, ließ schnell ein Loch von 10 Metern reißen. Leider wurde nicht entscheidend nachgesetzt, der Versuch von mir es allein wieder zuzufahren scheiterte. Nach einer kraftkostenden Runde völlig allein auf der Piste, nahm ich mich mit in die herannahende Gruppe, u.a. mit Martin und Jo, auf. Runde für Runde wurde so gemeinsam Tempo gemacht, erst in der letzten Runde trennten sich die Wege, nachdem Jean, leider wegen einer H2O-Panne, den Anschluß einer besser gelegenen Gruppe verloren hatte und aufgeholt wurde. Er gab mir nochmal die nötige Motivation, aber das Rennen hatte seinen Tribut gefordert und am letzten längeren Anstieg verursachten Oberschenkelkrämpfe fast schon ein Aufgeben. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, wenn gleich die Gruppe davonzog und sich noch einer vorm Zielstrich, aus dem Windschatten, vorbei mogelte, hatte ich mein kleines Ziel irgendwie erreicht, als erster vom Team über Strich zu kommen. Das hätte aber Jean sein sollen, Pech mit der Flasche und einer unfairen Aktion von einem der vielen R2-Fahrer. Vielleicht sollten wir als Team beim nächsten Rennen auch mehr zusammenarbeiten, wie die vom R2, da hat es fast funktioniert mit dem Sieg.

 

 

Endergebnis:

 

 

 

 

Starter

Gesamtplatzierung

Altersplatzierung

Zeit

Schnitt

Mirco Nitzsche (Sieger)

1

1

02:13:54

36,74

André Eichhorn (RTTW)

31

21

02:23:20

34,33

Jean-Pierre Fournes (RTTW)

32

22

02:23:30

34,29

Martin Lindt (RTTW)

33

23

02:24:47

33,99

Johannes Bretschneider (RTTW)

36

25

02:25:31

33,81

Frank Kempe (RTTW)

54

14

02:38:55

30,96

 


facebook

Besucht unsere Seite: