Start VereinsBlog 12. Freie Presse Kids Race

12. Freie Presse Kids Race

Geyer, 07.09.2013

 

Als letztes Rennen der SCOTT Fahrrad Spartakiade Erzgebirge kann in Geyer mit viel Glück noch an der Gesamtwertung „geschraubt“ werden. Viel Glück deshalb, weil es bei gefühlt 300 Startern und (man kennt es nicht anders) großen Startblöcken sich am Start entscheiden kann, ob man in die Punkte fahren oder lediglich seinen Eintrittsgutschein fürs Bad nutzen kann.

Da es in Geyer immer schönes, warmes Wetter gibt und häufig dieses Rennen als Kreisjugendspiele-Wettkampf gewertet wird, versuchen natürlich viele Nachwuchssportler, Ruhm, Ehre und Pokale zu gewinnen. So auch in diesem Jahr. Von der Wettkampffraktion des Radteam-Nachwuchses aus dem Tharandter Wald wollten Viktoria, Pauline, Annalena, Sabine, Oskar, Lenny und Martin so viel Punkte wie möglich einsammeln und sich (natürlich) einen Platz auf dem Siegertreppchen erfahren.

Als erste waren Viktoria, Pauline und Oskar damit beschäftigt, sich einen guten Startplatz zu sichern. Aufgeregt waren alle drei, so dass sie beim Start erstmal dem Feld hinterher fuhren. Da in ihrer Altersklasse schon zwei Runden zu fahren waren, konnten wir sie auch genügend anfeuern, so dass sie im Feld noch gut nach vorn kamen. Für´s Treppchen hat´s zwar nicht gereicht, aber alle drei sind bis an (oder über) ihre Grenze gegangen. Da die Großen noch ihren Wettstreit hatten, konnten sie in aller Ruhe erst mal baden gehen…alt

Die zwei großen Altersklassen starteten gemeinsam, wobei Lenny als „Kleiner“ nur zwei, die „Großen“ Annalena, Sabine und Martin dreimal die Runde fahren mussten. Dass zehn Kilometer in die Beine gehen können sah man Lenny in der zweiten Runde schon an, aber Zähne zusammenbeißen und letzter Antritt waren nicht umsonst, es hat für den dritten Platz gereicht…

Bei den jungen Damen (Annalena und Sabine) war´s ganz spannend. Bis zum Freie Presse Kids Race war die Gesamtwertung völlig offen. Entscheidend war, wer zum letzten Rennen antritt und wie die Tagesform ist. Letztere war bei unseren jungen Damen absolut in Ordnung und so standen beide auf dem Treppchen.

Martin hat in einer stark besetzten Herde junger Wilder einen von uns unerwarteten und mehr als verdienten achten Platz erkämpft. Es ist wie immer die (Kopf-)Frage: Motivation und Selbstmotivation. Wenn die stimmen, können Leistungen abgerufen werden, die schon erstaunlich sind….

Spannend wird die Endauswertung der 8. Fahrrad Spartakiade mit all den Streichergebnissen. Es könnte aber für Lenny, Annalena und Sabine zum Pokalplatz reichen…

 

Fortsetzung folgt. Und auch die Berichte über all die Rennen unserer Kids werden folgen, wenn ich alle Informationen zusammen habe. Also spätestens zu Weihnachten….

 

FOTOS

 

 

facebook

Besucht unsere Seite: